Internationaler Tag des Bettnässens

Unter dem Motto „Zeit zu handeln“ veranstaltet die Internationale Gesellschaft für Kontinenz von Kindern (International Children’s Continence Society, ICCS) und die Europäische Gesellschaft für Pädiatrische Urologie (European Society for Paediatric Urology, ESPU) am 29. Mai 2018 den Internationalen Tag des Bettnässens (World Bedwetting Day, WBD). Ziel hinter der einmal im Jahr stattfindenden Aktion ist es, sowohl die Öffentlichkeit als auch die Gesundheitsexperten auf dieses häufig vorkommende Problem aufmerksam zu machen.

Es soll dadurch ein Bewusstsein geschaffen werden, dass noch viel mehr für Diagnose und Behandlung von Kindern getan werden kann, die unter Bettnässen leiden.

Das Bettnässen hat keine psychologische Ursache, in den meisten Fällen ist eine Überproduktion von Urin in der Nacht oder eine verringerte Blasenkapazität die Ursache. Dieses Problem kann das Selbstwertgefühl, das emotionale Wohlbefinden und den Tagesablauf eines Kindes beeinträchtigen, einschließlich schulischer Leistungen und Sozialleben. Trotzdem werden die Auswirkungen auf das Kind und seine Familie oftmals unterschätzt und trivialisiert.

Mehr zum internationalen Tag des Bettnässens.